Analyse • Beratung • Begutachtung

Qualitätselement-Schäden nach Versorgungsunterbrechungen

Die Beschädigung von z.B. Kabelanlagen bei Tiefbauarbeiten kann zusätzlich zum Sachschaden zu einem Vermögensschaden für den Netzbetreiber führen.

Dieser zusätzliche Schaden entsteht durch die zeitweise unterbrochene Versorgung und ist hinsichtlich seiner Ausdehnung, seiner Dauer und der dadurch verursachten Schadenshöhe zu ermitteln.

Zu berücksichtigen sind dabei auch durchgeführte Maßnahmen zur Störungsbeseitigung. Sowohl deren zeitliche Abfolge als auch deren Angemessenheit sind zu analysieren.